Jürgen Roland – „Stahlnetz“ (DVD)

Rating: ★★★★★ 

Immer wenn Ende der 50er Jahre Stahlnetz im Ersten Deutschen Fernsehen kam, musste ich ins Bett. Gerade noch konnte ich den Vorspann mit der dramatischen Musik hören und den zum Markenzeichen gewordenen Hinweis lesen: „Dieser Fall ist wahr. Er hat sich so zugetragen, wie wir es zeigen. Nur Namen von Personen …“

Als neulich die Folgen „Strandkorb 421“ und „Nacht zum Ostersonntag“ im NDR gezeigt wurden, wurde ich neugierig. Als ich die Box entdeckte, gab es kein Zögern. Nun, 50 Jahre später, kann ich endlich alle 22 Folgen ganz und in Ruhe ansehen – und das hat in vielerlei Hinsicht etwas. „Das Haus an der Stör“, „Rehe“ oder „Treffpunkt Bahnhof Zoo“ sind zu Klassikern der Fernsehgeschichte geworden.

Wenn man die damaligen technischen Mittel der Filmproduktion mit den heutigen vergleicht, muss sich diese Produktion in der Form ihres Reportagestils in keiner Hinsicht verstecken. Wolfgang Menge und Jürgen Roland sind zeitlose Filme gelungen, die noch viele Jahre ihren herausragenden Kultstatus beibehalten werden.

Insgesamt ist es erfreulich, dass die ARD sich entschlossen hat, ihre gesamten Klassiker auf DVD anzubieten.

Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, DVD, Kriminalroman abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar