Otto Sander – liest Fontane

Meine Bewertung: ★★★★★ 

Auf einer CD  und fast genau 60 Minuten trägt Otto Sander auf seine unvergleichliche Weise zehn Text von Theodor Fontane vor.

Die Aufnahme datiert aus dem Jahre 2003 anlässlich Buchpremiere “Berlin und die Mark Brandburg – ein Fontane-Brevier mit Farbaufnahmen von Rudolf Hacke” im Nikolaisaal in Potsdam. Bei den aus diesem Buch ausgewählten Texten handelt es sich um Auszüge aus Fontanes “Wanderungen” und ausgewählte Gedichte.

Otto Sander trägt “einige besonders schöne Stücke” vor, etwa Fontanes Gedanken zur Pfaueninsel, zum Wannsee und “nicht minder Hübsches über das Städtchen Trebbin”.

Und wer könnte Fontane besser zur Geltung bringen, als die markante Stimme von Otto Sander? Er würdigt jeden Satz und versieht ihn mit einer eigenen Betonung. Durch den Live-Mitschnitt kommt Fontane mit beeindruckender Lässigkeit und Leichtigkeit daher und Sander versteht es, daraus einen beständigen Dialog mit seinem Publikum zu machen.

Das Publikum dankt es ihm mit begeistertem Applaus – selten wurde wohl bei Fontane soviel gelacht.

Ein kleines Booklet mit ausgewählten Farbaufnahmen des Buches ergänzt das Hörbuch harmonisch.

Dieser Beitrag wurde unter 5 Sterne, Hörbuch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Diese Rezension wurde bislang 1.811 mal gelesen.

Hinterlasse eine Antwort