Per Olov Enquist – „Ein anderes Leben“

Rating: ★★★★☆ 

Per Olov Enquist (Jahrgang 1934) ist zweifelsohne einer der großen schwedischen Autoren der Neuzeit. Im Laufe seines Lebens ist ihm eine Vielzahl von international erfolgreichen Werken gelungen.

Immer hat „PO“ in seinen Büchern auch sein eigenes Erleben verarbeitet.

Doch mit diesem (Hör-) Buch gibt er erstmals einen umfassenden und tiefen Einblick, wie es im Leben eines erfolgsverwöhnten Autors auch aussehen kann.

Die schonungslose Beschreibung des langsamen Abgleitens in die Alkoholabhängigkeit und die Schilderung der sozialen Abgleitens in einsame Welt, in der Whisky usw. die einzigen Frende sind, ist erschütternd – oder lehrbuchhaft, wenn man so will. Die vielen Versuche, sich von der Sucht zu befreien, die auch die schriftstellerische Produktion mehr und mehr in Frage stellt, sind bedrückend, die Beschreibung der Klinikaufentalte erschütternd.

Enquist gibt gleichzeitig in zeitlicher Reihenfolge einen Einblick in die Entstehung seiner Werke – der Leser / Hörer erfährt dadurch vieles, was ihm im Nachhinein ggf. hilft, das Gesamtwerk besser zu verstehen.

Das gekürzte Hörbuch wird versiert von Frank Arnold auf 6 CDs und in gut sieben Stunden vorgelesen.

Fazit: Man bekommt Lust, vor dem Hintergrund dieser Autobiographie und Werkschau das eine oder andere Werk von PO Enquist erneut zu lesen.

Dieser Beitrag wurde unter 4 Sterne, Biographie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar